Komponenten für "Fileserver" im Heimbereich.

CPUs von AMD, Intel, VIA etc. - und ihre Plattformen
Antworten
Benutzeravatar
usr
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2338
Registriert: 08.03.2004, 17:32
Kontaktdaten:

Komponenten für "Fileserver" im Heimbereich.

Ungelesener Beitrag von usr » 02.01.2009, 13:58

Hallo,
mein uralter "Fileserver" macht leider den Abgang und es muss ein neuer Rechner her, sprich: komplett neu. Ein simples Raid 1 reicht, dazu kommt eine Festplatte für ein wöchentliches Backup. Stromsparend wäre auch ganz nett.
Was kauft man da momentan? Ich dachte schon mal an drei 1TB HDDs, sind in Preis/Leistung ungeschlagen.


edit: vielleicht ein günstiges AM2 Mainboard mit einem kleinen Sempron? Die werden einem ja hinterher geschmissen...

Benutzeravatar
Viprex
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4590
Registriert: 08.03.2004, 18:33
Wohnort: Hohenlockstedt
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Viprex » 02.01.2009, 14:10

Was hast du denn mit dem Fileserver alles vor? Es gibt da viele Lösungen, Speicherplatz im Netzwerk bereitzustellen.

Freenas ist z.B. eine ressourcensparende Lösung, mit der du dann auch ganz einfache, günstige und preiswerte Hardware einsetzen kannst. Oder du holst dir direkt ein HardwareNAS. Dann sparst du dir den ganzen Betriebsystem und Hardware Dreck. Einfach Platten rein und bequem im Netzwerk nutzen.

Ansonsten würde ich sagen, dass du dir die billigste Hardware kaufst.

Edit: Schau mal hier:

Samsung SpinPoint F1 1000GB, 32MB Cache, SATA II
AMD Sempron 64 LE-1250, 2.20GHz, boxed
Aeneon DIMM 1GB PC2-6400U CL5 (DDR2-800)
ASUS M2N68-AM, GeForce 7025 (dual PC2-8500U DDR2)
Samsung SH-S222A schwarz, bulk
Scythe Slip Stream 120x120x25mm, 800rpm, 68.2m³/h, 10.7dB(A)
Sharkoon Rebel9 Economy schwarz
be quiet Pure Power 350W ATX 2.2

Das macht laut Geizhals Wunschliste dann 430,91€ inkl. 3 Festplatten und 2 Gehäuselüfter.

Dann musst du dich fragen, wie Silent du das ganze willst, wo steht der Fileserver etc.

Da würde ich dann noch einen Silicon Image PCIe SATA Raid Controller zu kaufen und dann bist du preislich aber auch schon in Dimensionen, wo ich persönlich für einen Fileserver schon kotzen würde. Da dann FreeNAS drauf und gut ist.

Es gibt ja auch immer noch diese RAID Festplatten von diversen Herstellern. Ob die was taugen, Performance Vorteile bringen oder ihr Geld wert sind, weiß ich nicht.

Achja, und ich bin bisher davon ausgegangen, dass du keine Domänenunterstützung benötigst.
Nachts essen ist der Hit!
Kommt gleich neben tagsüber essen :)

Benutzeravatar
usr
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2338
Registriert: 08.03.2004, 17:32
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von usr » 02.01.2009, 14:31

Danke für die Zusammenstellung, sieht gut aus. Ne, Domäne brauchts nicht. Das sind 3 Rechner hier, wäre leicht übertrieben.
Lautstärke ist egal, das Teil steht wieder im Keller.

Benutzeravatar
Viprex
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4590
Registriert: 08.03.2004, 18:33
Wohnort: Hohenlockstedt
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Viprex » 02.01.2009, 14:37

Mit dem Sempron könntest du evtl. das Problem bekommen, dass du das RAID nicht mehr genügend schnell mit Daten füttern kannst, sollte z.B. eine Verschlüsselung (z. B. mit Truecrypt) zum Einsatz kommen. Da solltest du dir dann einen günstigen 2 Kern Prozessor leisten.

Wie gesagt, den RAID Controller solltest du dir auf jeden Fall gönnen. Diese Software Raids sind fürn Popo.
Nachts essen ist der Hit!
Kommt gleich neben tagsüber essen :)

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 02.01.2009, 14:42

welcher RAID-Controller soll denn da taugen?
Die billigen Steckkarten machen auch alles per CPU. Wobei das auch keine Katastrophe ist.

Benutzeravatar
Viprex
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4590
Registriert: 08.03.2004, 18:33
Wohnort: Hohenlockstedt
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Viprex » 02.01.2009, 14:44

Ja, das ist eben das Problem. Die guten kosten eben auch gut Geld. Und die günstigen 20 EUR Steckkarten haben auch keine vorteile gegenüber den auf den Mainboards verlöteten Controllern (es sei denn, dort sind JMicrons drauf. Dieser Treibermist geht mir gehörig auf die Nerven).
Nachts essen ist der Hit!
Kommt gleich neben tagsüber essen :)

Benutzeravatar
usr
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2338
Registriert: 08.03.2004, 17:32
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von usr » 02.01.2009, 15:11

Viprex,
ich hab hier eh noch kein GBit-LAN, von daher kein Thema. Software Raid würde mir an sich reichen, so lange das Teil meldet wenn eine HDD den Abgang macht.

spawnblade
Commander
Beiträge: 413
Registriert: 09.03.2004, 14:25
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von spawnblade » 02.01.2009, 16:05

wuerde eher auf die green power eads ausweichen mit drei platter. sind ne ecke stromsparender und leiser.

vielleicht auch einen der 65watt x2 wenns mehr leistung sein soll?

Benutzeravatar
usr
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2338
Registriert: 08.03.2004, 17:32
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von usr » 02.01.2009, 18:34

Ok, ich glaube die WD würde Sinn machen. Mehr Leistung brauchts echt nicht, bis jetzt tat es ein Duron mit 700MHz. Wie würdet ihr denn bestellen? Kann man sich das von Geizhals ausrechnen lassen, wo es am günstigsten ist?

Benutzeravatar
AndyydnA
Teamleiter Moderatoren
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 18391
Registriert: 08.03.2004, 15:15
Wohnort: Ruhrpott

Ungelesener Beitrag von AndyydnA » 02.01.2009, 18:43

Wenn es bisher nen Duron 700 getan hat und Stromsparen/Kosten im Vordergrund stehen, würde ich mir evtl. auch mal das hier anschauen:

http://geizhals.at/deutschland/a356404.html

RAID müsste dann per zusätzlicher Steckkarte realisiert werden.

Benutzeravatar
slrzo
Rear Admiral
Beiträge: 3679
Registriert: 10.08.2004, 14:46

Ungelesener Beitrag von slrzo » 02.01.2009, 18:46

usr hat geschrieben:Kann man sich das von Geizhals ausrechnen lassen, wo es am günstigsten ist?
Kann man, alles in ne Wunschliste packen und dann lässt sich über die Wunschliste der günstigste Anbieter ermitteln.

Antworten