Seite 1 von 1

News | ASUS: Mainboards ausgelagert

Verfasst: 12.12.2009, 12:10
von Newsbot
ASUS gliedert seine Grafikkarten- und Mainboard-Herstellung in die Firma Pegatron aus. Damit entfernt sich das Unternehmen weiter vom eigentlichen Herstellungsprozess, um laut eigenen Aussagen flexibler in der Markengestaltung zu werden. Pegatron stellte bereits zuvor die meisten ASUS-Boards her und gibt nun als unabhängigere Firma 2 Milliarden neue Aktien heraus. ASUS selbst hält weiter ein Viertel der Aktion in eigener Hand. Die restlichen 75 % sollen an bestehende Aktionäre verteilt werden.


http://www.hartware.net/news_48087.html

Re: News | ASUS: Mainboards ausgelagert

Verfasst: 12.12.2009, 12:24
von Hatebreeder91
Den Mainstream Markt beliefern sie doch schon länger mit Boards unter dem Namen ASrock, glaube kaum, dass sich da was dran ändern wird.

Re: News | ASUS: Mainboards ausgelagert

Verfasst: 12.12.2009, 13:55
von Michae
Eigentlich waren SIE vorher schon keine "PREMIUM"-Marke mehr. Nun sind SIE aber konsequent und stehen offen dazu.

Re: News | ASUS: Mainboards ausgelagert

Verfasst: 12.12.2009, 19:29
von Rayzor
Also ich kann über meine Asus Boards nicht meckern, Qualität und Funktions-/Ausstattungsumfang sind immer 1a. Und solange sich das nicht ändert, werde ich auch in Zukunft Asusbretter verbauen, mir doch egal, wo und wer die produziert ;).

Re: News | ASUS: Mainboards ausgelagert

Verfasst: 12.12.2009, 22:03
von ictrout
Michae hat geschrieben:Eigentlich waren SIE vorher schon keine "PREMIUM"-Marke mehr. Nun sind SIE aber konsequent und stehen offen dazu.
ahja? und was ist eine premium marke? EVGA?

Re: News | ASUS: Mainboards ausgelagert

Verfasst: 12.12.2009, 22:33
von Gast
"Pegatron stellte bereits zuvor die meisten ASUS-Boards her und gibt nun als unabhängigere Firma 2 Milliarden neue Aktien heraus. ASUS selbst hält weiter ein Viertel der Aktion in eigener Hand."

Re: News | ASUS: Mainboards ausgelagert

Verfasst: 12.12.2009, 22:50
von psycho-dad
"Premium" war zu Zeiten von P55T2P4. :P Heute ist eh alles das gleiche Gelump. Wenn's läuft, schön, wenn nicht, Pech gehabt.

Re: News | ASUS: Mainboards ausgelagert

Verfasst: 13.12.2009, 01:14
von H3LL S3RV4NT
Heutzutage ist das doch alles der gleiche Kram aus ein und demselben Lötwerkstatt. Die Boards kann man teilweise nur noch anhand der Aufkleber auf den Kühlern unterscheiden.
Ich hätte ja mal übelst Lust, eine Art Manufaktur für erlesene Computerteile zu starten. Hochpreisig, aber dann auch wirklich hochwertig und nicht einfach nur nen billigen Mosfet mehr und nen grösseren Kühler verbauen. Wer macht mit, wer treibt die Kohle auf? Buchführung, Steuerberatung, Existenzgründung und Marktanalyse ist mein Steckenpferd, für den Rest brauchen wir noch jemanden.
>kq

Re: News | ASUS: Mainboards ausgelagert

Verfasst: 19.12.2009, 11:02
von AnniKa
Asus und Pegatron sind beides subunternemen von asustek.

also wird im grunde hier garnichts ausgelagert sondern nur in eine andere abteilung gesetzt.

wenn alles hier so schlecht recherchiert ist na dann prost malzeit!

Re: News | ASUS: Mainboards ausgelagert

Verfasst: 19.12.2009, 13:58
von Opaque
Um Asus mache ich mir keine Sorgen, zumal deren geschäftliche Restrukturierung schon seit mehreren Jahren andauert. Der deutsche Support ist zudem in jüngster Zeit sehr rührig im Rahmen seiner Möglichkeiten und bemüht sich in Kooperation mit der hiesigen Forenlandschaft um direkten Austausch. Wenn auch sicher nicht alles Gold ist, was glänzt, muss da die Konkurrenz von ECS, Gigabyte und MSI erst mal nachziehen.

Re: News | ASUS: Mainboards ausgelagert

Verfasst: 19.12.2009, 14:19
von slrzo
Hmm also ich bin damals von ASUS weg, weil mich die ASUS Website aufgeregt hat :D
Immer wenn ich Treiber gebraucht hatte ging das total lahm. Da konnte man froh sein wenn der Downloadspeed über 10kb/s hatte. kA ob sich das nun gebessert hat. Von der Qualität der Boards selber kann ich allerdings nicht meckern, lief immer gut. Aber das ist bei meinem jetzigem Gigabyte Board genauso.