OST Battle Royale 2

Kurz gesagt oder lang diskutiert: Kultur
Benutzeravatar
blobb
Rear Admiral
Beiträge: 2244
Registriert: 03.02.2006, 16:44
Wohnort: Wien

OST Battle Royale 2

Ungelesener Beitrag von blobb » 12.07.2006, 21:16

wie heißt das lied von tschaikowski?

hatte es vor knapp 10 jahren mal in bertelsmann universallexikon gehört und würde es mir jetzt gerne beschaffen - brauch nur den titel dazu ;)

edit: soll angeblich doch von verdi sein o.0

Benutzeravatar
picasso
Rear Admiral
Beiträge: 3220
Registriert: 08.03.2004, 12:15
Wohnort: Schweiz =)
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von picasso » 12.07.2006, 22:15

Hm, also laut der englischen Wikipedia kommt "Farewell to the Piano" von Beethoven vor. Und in Battle Royale (1) soll laut dieser Liste "'Dies Irae' from Requiem" von Verdi vorgekommen sein.
:wq!

Benutzeravatar
blobb
Rear Admiral
Beiträge: 2244
Registriert: 03.02.2006, 16:44
Wohnort: Wien

Ungelesener Beitrag von blobb » 12.07.2006, 22:50

naja hab in shareaza mal battle royale eingegeben und da kam als soundtrak verdi raus

und ich rede vom 2. teil gell picasso

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 12.07.2006, 23:31

Leider gibts bei IMDB kein OST-Listing zu Batoru rowaiaru II: Chinkonka
Notfalls mal deren Board nutzen. Aber dass es hier Leute gibt, die auch sowas schauen, verwundert mich fast.
>kq

Benutzeravatar
picasso
Rear Admiral
Beiträge: 3220
Registriert: 08.03.2004, 12:15
Wohnort: Schweiz =)
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von picasso » 12.07.2006, 23:37

blobb hat geschrieben:und ich rede vom 2. teil gell picasso
Ja deshalb habe ich auch extra (1) hingeschrieben. Das Beethoven-Stück ist von Teil 2..
:wq!

Benutzeravatar
blobb
Rear Admiral
Beiträge: 2244
Registriert: 03.02.2006, 16:44
Wohnort: Wien

Ungelesener Beitrag von blobb » 12.07.2006, 23:54

dich verwundert, dass ich br2 gesehen hab oder was?

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 13.07.2006, 01:01

Jupp, alles nur Mainstreamschauer oder Artegucker hier ;-)
>kq

Benutzeravatar
Doc Chaos
Admiral
Beiträge: 14045
Registriert: 08.03.2004, 11:35
Wohnort: München

Ungelesener Beitrag von Doc Chaos » 13.07.2006, 01:21

*BR1 und BR2 kurz abstaub* Nicht alle :)
In the absence of light, darkness reigns supreme.
-buddhist proverb

Benutzeravatar
blobb
Rear Admiral
Beiträge: 2244
Registriert: 03.02.2006, 16:44
Wohnort: Wien

Ungelesener Beitrag von blobb » 13.07.2006, 09:08

:) hab den 1. teil mal zu halloween auf ner party gesehen und hab mir gedacht, schau ich halt auch mal den 2. ;)

was dvds angeht, schau ich ziemlich alles - splatter auch

trotzdem bin ich eher der horror- fantasy- und scifi addict

Benutzeravatar
Firefly
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 3327
Registriert: 08.03.2004, 12:23
Wohnort: Raum Ludwigsburg (Stuggi)
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Firefly » 13.07.2006, 09:16

Lohnt sich der 2.?
Fand den ersten schon sehr abgedreht^^

Benutzeravatar
madmax
Community Manager
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7202
Registriert: 03.12.2003, 15:50
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von madmax » 13.07.2006, 10:37

Habs mal ins richtige Forum verschoben!
Everything is better with Bluetooth.

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 13.07.2006, 14:42

Die Bewertungen bei IMDB sind ja recht eindeutig, Teil 1 ne 8,0, Teil 2 nur 4,7. Ist schon wieder nen paar Tage her, dass ich das gesehen habe, iirc kann Teil 2 net ganz mit 1 mithalten, aber man kann es sich durchaus reinziehen. Wer allerdings Teil 1 schon net gut fand, sollte das lieber meiden.
Splatter - feine Sache. Was haste denn da gesehen bzw. was kannste empfehlen? Am besten sowas in Richtung Guinea Pig, Tokugawa oder Imprint (aus Masters of Horror von Miike).
>kq

Benutzeravatar
madmax
Community Manager
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7202
Registriert: 03.12.2003, 15:50
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von madmax » 13.07.2006, 14:47

Ich oute mich jetzt mal: Ich hab beide nicht gesehen. Allerdings stand ich im Laden schonmal davor und hab mich schon damals gefragt, was das für Filme sind. Aber seit einigen Fehlkäufen seh ich mittlerweile von Blindkäufen ab. :)

Was sind denn das für Filme (Genre/Hadlung)? Aufm Cover sah das so nach Asia Splatter aus, was eigentlich nicht so mein Genre ist.
Everything is better with Bluetooth.

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 13.07.2006, 14:55

Das "Lord Of The Flies-meets-The Running Man " aus der einen Bewertung bei IMDB triffts recht gut.
Schulklasse ist auf einer Insel und müssen sich gegenseitig ausschalten (Rucksäcke mit unterschiedlichsten Waffen). Splatter ist das imho eher nicht.
>kq

Benutzeravatar
madmax
Community Manager
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7202
Registriert: 03.12.2003, 15:50
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von madmax » 13.07.2006, 15:53

Aha, naja, vielleicht bin ich gelegentlich ja mal wieder mutig! :)
Everything is better with Bluetooth.

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 13.07.2006, 16:10

Dann leih dir den Film doch erstmal aus, bevor du den kaufst. Wenn er dir net gefällt, haste nur <2€ in den Sand gesetzt und nicht gleich 30€.
>kq

Benutzeravatar
madmax
Community Manager
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7202
Registriert: 03.12.2003, 15:50
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von madmax » 13.07.2006, 16:33

Naja, 30€ sind etwas übertrieben, oder? Ich meine im Saturn hat der so um die 18€ gekostet!
Everything is better with Bluetooth.

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 13.07.2006, 16:39

Tatsache, selbst bei Cyber-Pirates gibbet die mittlerweile ab 15€. Hatte da wohl den alten Preis von ner limited im Kopf.
>kq

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Ungelesener Beitrag von Dude » 14.07.2006, 22:34

Habe Battle Royale auch. Aber nur den ersten Teil, den zweiten bisher noch nicht gesehen. Ich glaube ich leih mir den demnächst mal aus.

@H3LL: Es muss ja nicht immer Arte sein ;P

Ich schau mir BR immer wieder gern an, oder Boondock Saints, Desperado oder ähnliche. Aber BITTE uncut. Die Kurzversionen sind teilweise nur noch traurig.

Mein Lieblingsfilm ist aber noch immer Donnie Darko.
####

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 15.07.2006, 02:43

Zu Boondock Saints sag ich nur:
Als Hirte erlaube mir,
zu dienen mein Vater dir,
deine Macht reichst du uns durch deine Hand,
diese verbindet uns wie ein heiliges Band,
wir waten durch ein Meer von Blut,
gib uns dafür Kraft und Mut.
In nomine Patris et filii et spiritu sancti.

Aber mit Donnie Darko konnte ich nix anfangen. Dann lieber Ong-Bak, Tom Yum Goong oder Born to Fight - sowas wie Jackie Chan, nur in Muay Thai und besser :-)
Und von Arte kommen auch gute Sachen, da lief sogar Russ Meyer schon ;-)
>kq

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Ungelesener Beitrag von Dude » 17.07.2006, 15:48

Du kennst das doch nicht etwa komplett auswendig? Ich werd glatt neidisch ^^

Donnie Darko liebe ich einfach, man muss ihn sich natürlich 5 mal anschauen um zumindest bei vielen Sachen die tiefere Bedeutung zu erkennen, ich will gar nicht sagen das ichs schon bei den meisten Sachen erkannt hab. Es fällt einem aber wirklich bei jedem mal schauen einiges neues auf, dessen Bedeutung man zuvor überhaupt nicht erkannt hat. Ist aber eben geschmackssache.

Ich komm wiederum nicht so mit den Martial Arts Filmen klar, die sind mir immer viel zu hektisch ;)

Russ Meyer, muss ich zugeben, habe ich echt noch nix von gehört. Was macht der denn so?
####

Benutzeravatar
madmax
Community Manager
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7202
Registriert: 03.12.2003, 15:50
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von madmax » 17.07.2006, 16:07

Donnie Darko ist gut, ebenso liebe ich auch K-Pax, den kann man auch zig mal anschauen und entdeckt ständig was neues. Ong-Bak fand ich auch klasse, aber insgeheim mag ich lieber die Jakie Chan Filme, vor allem Police Story I & II oder Mission Adler! Da machts mehr die Comedy, weniger Martial Arts.

Aber für so Filme mit Doppeldeutigkeiten und so, da mag ich noch Fight Club, The Machinist und Kontroll. Donnie und K-Pax sind aber klar die Favoriten!

Russ Meyer ist doch der Meister der Tittenfilme der 70er, oder? Also mehr in die Richtung Sex- und Erotikfilme, nicht Pornogarphie.
Everything is better with Bluetooth.

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 17.07.2006, 16:49

Russ Meyer steht für dicke Titten. Krimi bis Roadmovie mit viel Fleisch und Sex. Wie Jess Franco, nur ohne Horror und etwas weniger schmuddelig ;-)
Donnie Darko - muss ich mir vlt. doch noch mal reinziehen.
Ong-Bak muss man aber einfach gesehen haben, klasse Kampfkunst und Körperbeherrschung, dazu Witz.
Boondock Saints - ich hab nur meine Signatur in einem anderen Board kopiert ;-)
>kq

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Ungelesener Beitrag von Dude » 17.07.2006, 17:03

BS: Ich dachte schon... Das wäre auch irgendwie zu krass gewesen ;)

Russ Meyer: Bin nicht so der dicke Titten Typ, dann lieber etwas kleiner aber dafür echt.

Ong-Bak: Werde ich mir bei einer Gelegenheit mal anschauen.

Donnie Darko: Bitte nochmal ansehen, und vielleicht auch nochmal ;D

Fight Club ist auch einer meiner Lieblingsfilme, werde mir also The Machinist, Kontroll und K-Pax auch dringend mal ansehen. In der Zwischenzeit empfehle ich, wie zuvor in einem Topic hier, Survivor von Chuck Palahniuk, dem Autoren von Fight Club, zu lesen.
####

Benutzeravatar
madmax
Community Manager
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7202
Registriert: 03.12.2003, 15:50
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von madmax » 17.07.2006, 17:22

Kontroll ist etwas gewöhnungsbedürftig, weil, keine Ahnung, tschechiche oder polnische oder ungarische Underdogproduktion. Dennoch aber nicht schlecht ingesamt. Vom Charm her ein Bisschen wie Nochnoi Dozor, nur mit weniger Blut.
Klappentext hat geschrieben: Bulcsú (Sándor Csány) hat sich für das Leben im Labyrinth entschieden. Tag und Nacht schleicht er durch die Gänge des U-Bahnnetzes, fährt Zug von früh bis spät und packt mit seiner Truppe den härtesten, undankbarsten Job der Welt an: die Fahrkartenkontrolle.

Seine Kollegen und er werden angepöbelt, angespuckt, angebrüllt. Wer einmal U-Bahnkontrolleur geworden ist, der ist offensichtlich nicht mehr in der Lage mit der Welt an der Oberfläche zurecht zu kommen.

Unter der Erde ist die Welt aber auch nicht einfacher zu meistern. Bootsie der flinkste Schwarzfahrer der Stadt, narrt die Kartenkontrolleure jeden Tag aufs Neue. Die Rivalen aus den anderen Kontrolltrupps feinden sie dauerhaft an. Und ein mysteriöser Killer, der immer wieder unschuldige Fahrgäste vor einfahrende Züge stößt, verbreitet Angst und Schrecken.
Machinist ist viel mit Schizophrenie und und so Zeugs, aber gut gemacht. Hat ein Bisschen was von 6th Sense, hat man ihn einmal gesehen, weiss man wie er ausgeht und das 2. Mal ist dann nicht mehr so spannend.
Klappentext hat geschrieben:Christian Bale spielt Trevor Reznik, einen Fabrikarbeiter, der seit einem Jahr nicht mehr geschlafen hat. Nach einem mysteriösen Ereignis vollkommen paranoid und nur noch ein Schatten seiner selbst, bewegt sich Trevor schlafwandlerisch auf einem schmalen Grat zwischen der harten Realität und einer Alptraum-Fantasiewelt – ein Geisteszustand, der sich auch auf sein erschreckendes, dürres Äußeres auswirkt (es ist keine Übertreibung, sein Aussehen mit einem fast verhungerten KZ-Überlebenden aus der Nazizeit zu vergleichen). Regisseur Brad Anderson entwirft hier meisterhaft eine grimmig-finstere Schattenwelt aus Blau- und Grautönen, in der Trevor verzweifelt versucht, die Bruchstücke seiner eigenen Psyche zusammenzusetzen. Mit einer befreundeten Prostituierten (Jennifer Jason Leigh) und einer Flughafen-Kellnerin (Aitana Sánchez-Gijón) als einzige Verbindungen zur geistigen Stabilität schwebt Trevors totaler Zusammenbruch unheilsschwanger über ihm und scheint unvermeidbar, just als der Film seine Geheimnisse zu enthüllen beginnt.
Und K-Pax, hmm, mein Favorite von den 3en. Auch mit Schizophrenie, aber genial gespielt von Kevin Spacy. Wenn man den Film ein paar mal anschaut, beginnt man langsam aber sicher die Aussagen von Prot zu glauben :) und kuck ähnlich dumm wie Jeff Bridges aus der Wäsche!
Klappentext hat geschrieben: Wie aus dem Nichts taucht ein mysteriöser Mann in New York auf und behauptet, er stamme vom Planeten K-PAX in einer fernen Galaxie.

Er landet in der psychiatrischen Klinik von Dr. Mark Powell, der schnell von seinem neuen ungewöhnlichen Patienten und seinen schlüssigen Angaben fasziniert ist. Je mehr er den geheimnisvollen Fremden kennen lernt, dest stärker zweifelt er an dem eigenen festgefügten Weltbild. Für die anderen Insassen der Anstalt wird der Fremde schnell zu einer Leitfigur, die ihnen Hoffnung gibt. Als er offenbart, er werde die Erde in nur drei Wochen wieder verlassen und zu seinem Planeten zurückkehren, setzt Dr. Powell alles daran, dessen wahre Herkunft zu entschlüsseln...
Everything is better with Bluetooth.

Antworten