19.03.2012, 20:35 | Quelle: LaptopMag <<< News >>>

Apple iPad mit A5X vs. Nvidia Tegra 3

Test prüft Apples Leistungs-Behauptungen

Als Apple sein neues iPad offiziell vorgestellt hat, zeigte das Unternehmen diffuse Diagramme, laut denen das Tablet mit der vierfachen Grsfikleistung von Nvidias Tegra 3 aufwarten solle. Nvidia äußerste sofort Zweifel an dieser Behauptung. Jetzt haben die Kollegen vom LaptopMag Apples dritte Tablet-Generation mit dem A5X mit ASUS Transformer Prime und Nvidias Tegra 3 verglichen. Für den Test nutzte man das GLBenchmark 2.1, da es eines der wenigen Benchmarks ist, das es sowohl für iOS als auch Android gibt. Die Ergebnisse fallen teilweise durchaus überraschend aus.

Anzeige


Im GLBenchmark 2.1 erzielte das neue iPad mehr Punkte als ASUS Transformer Prime: Im Standard-Test Egypt errechnet das iPad mit seinem A5X 6718 Frames bei 60 Bildern pro Sekunde. Das Transformer Prime kam auf 5.939 Frames bei 53 Bildern pro Sekunde. Im Geometric-Test, der Low-Level-Shader-Leistung erfasst, kam das neue iPad auf 7.530.524 Frames bei einer Rate von 57 fps. Das Transformer Prime musste sich abermals mit 3.523.926 Frames bei 27 fps geschlagen geben. Auch im Fill-Test, der die Textur-Geschwindigkeit erfasst, lag das neue Apple iPad mit 1,98 Milliarden Texeln pro Sekunde vor dem Transformer Prime mit 404,61 Millionen.

Spannenderweise zeichnet Geekbench, das die gesamte Rechenleistung ermittelt, ein ganz anderes Bild: Hier hängte Nvidias Tegra 3 im ASUS Transformer Prime mit 1.571 Punkten das dritte Apple iPad mit 692 Punkten ab. In den Integer- (1.391 zu 614), Floating-Point- (2.408 zu 825) und Speicher-Tests (1.076 zu 784) lag Tegra 3 durchgehend vorne. Einzig im Stream-Test sicherte sich der A5X mit 324 zu 266 Punkten im Verhältnis zu Tegra 3 die Führung.

Die Kollegen verglichen auch die Geschwindigkeit des Apple-Safari-Browsers auf dem neuen iPad mit dem Android-Browser auf dem ASUS Transformer Prime. In dem Benchmark Peacekepper erhielten die beiden Tablets mit 386 (iPad) bzw. 387 (Transformer Prime) nahezu identische Punktzahlen. Einzig im JavaScript-Rendering-Test Sunspider triumphierte das iPad mit 1.810 Millisekunden vor dem Tansformer Prime mit 2.216 Millisekunden. Hier lässt sich aber schwer sagen, inwiefern die Unterschiede an der Hard- oder Software liegen.

In einigen subjektiven Spielevergleichen kommt LaptopMag zu zwiegespaltenen Urteilen: Während das Display des neuen iPad mit 2.048 x 1.536 Bildpunkten deutlich mehr Qualität bietet als ASUS Transformer Prime mit 1.280 x 800 Bildpunkten, fehlen auf dem dritten iPad teilweise grafische Effekte. Gut zu sehen ist dies an den angehängten Bildern des Spiels "Shadowgun": Während bei Tegra 3 Flaggen im Wind wehen, glänzen diese auf dem A5X durch Abwesenheit. Hier wäre aber möglich, dass die Entwickler ihre Spiele später noch für den Apple A5X optimieren und die fehlenden Effekte nachliefern.

Das aktuelle Fazit lautet, dass Apples neues iPad bzw. der A5X in Benchmarks tatsächlich deutlich vor Nvidias Tegra 3 liegt, aber in Spielen die Grafikqualität ungeachtet des Displays durch mehr Effekte bei Verwendung des Nvidia-SoCs höher ist.


(André Westphal)
[Bisher 6x kommentiert - Kommentar hinzufügen]

Weitere Bilder





<<< ASUS veröffentlicht HD 7870 & 7850
Sony V150 mit Tegra 3 & Android 4.0? >>>

Weitere News in "Mobile Computing"

22.11.2014 - Google: 1 TByte Speicherplatz bei Chromebook-Kauf
Hersteller kämpft mit harten Bandagen um Cloud-Liebhaber (2)

22.11.2014 - Samsung Galaxy Note 4 mit Stabilitäts-Update
Bringt 137 MByte auf die Waage (0)

22.11.2014 - Apple iPhone: Fernbedienung für Selfies
Dient zudem als Schuthülle (0)

21.11.2014 - Samsung Galaxy S5 Plus verfügbar
Aufstockung auf Qualcomm Snapdragon 805 (0)

20.11.2014 - Samsung 2015 mit flexiblen Smartphone-Displays
Faltbare Modelle geplant (0)

20.11.2014 - Apple will Beats zur Standard-App küren
Beats Music soll mehr Kunden locken (3)

20.11.2014 - Samsung Galaxy Note 4 - bestes Display laut Studie
Microsoft Surface Pro 3 platziert sich vor Apple iPad Air 2 (1)

20.11.2014 - Acer Aspire R13: Convertible für 999 Euro
Wahlweise mit Full HD- oder WQHD-Display (0)

20.11.2014 - Apple iOS 8.1.1 verfügbar
Steht bereits für iPad, iPhone und iPod bereit (0)

19.11.2014 - Microsoft Lumia 535 für 139 Euro
Smartphone ist in Deutschland vorbestellbar (0)

Noch mehr News dieser Kategorie

Weitere aktuelle News

Samstag, 22.11.2014
Google: 1 TByte Speicherplatz bei Chromebook-Kauf
Hersteller kämpft mit harten Bandagen um Cloud-Liebhaber (2)
"Atari: Game Over" - Dokumentation veröffentlicht
Steht kostenlos via Xbox Live bereit (1)
Samsung Galaxy Note 4 mit Stabilitäts-Update
Bringt 137 MByte auf die Waage (0)
Amazon Prime Instant Video bald werbefinanziert?
Unternehmen plane angeblich optionale Angebote (2)
EU-Parlament will Google zerschlagen
Marktmacht sei zu hoch (4)
Apple iPhone: Fernbedienung für Selfies
Dient zudem als Schuthülle (0)
Windows 10 mit Kernel der Version 10
Blockiert zudem Installation von Startmenü-Mods (0)
Spire präsentiert das Powercube 710
Micro-ATX-Gehäuse für 45 Euro (0)

Freitag, 21.11.2014
Samsung Galaxy S5 Plus verfügbar
Aufstockung auf Qualcomm Snapdragon 805 (0)
AMD Carrizo offiziell angekündigt
Neue APUs erscheinen in der ersten Jahreshälfte 2015 (0)
Bald mehr Gaming-Monitore mit 4K
AMD, Capcom und Samsung arbeiten zusammen (1)
AMD Mantle: Unterstützung durch Capcom
Futuremark erweitert 3DMark um Mantle-Benchmark (1)
Sound Blaster Tactic3D Rage V2.0
Headset mit Kompatibilität mit Next-Gen-Konsolen (0)
Massiver Hackerangriff auf PSN, Windows Live, etc.
DerpTrolling schlägt zu (0)
Windows 10: Details zur Consumer Preview
Technical Preview gilt bereits als Erfolg (0)


Newsarchiv

Community Login








Aktuell im Forum



Was sind das für
grüne Links?




Anzeige